• 09.12.2017 Back to the 90´s

    09.12.2017 Back to the 90´...

  • 02.12.2017 NEON-Party

    02.12.2017 NEON-Party

  • 25.11.2017 Ball der Ehemaligen

    25.11.2017 Ball der Ehemali...

  • 18.11.2017 Ladies Night

    18.11.2017 Ladies Night

  • 11.11.2017 Electric Birthday Party

    11.11.2017 Electric Birthda...

  • 08.11.2017 Professoren Nacht

    08.11.2017 Professoren Nach...

  • 04.11.2017 2000ér Party

    04.11.2017 2000ér Party

  • 28.10.2017 Electric Birthday Party

    28.10.2017 Electric Birthda...

  • 21.10.2017 Echter Nordhäuser Nacht

    21.10.2017 Echter Nordhäus...

  • 14.10.2017 Coverparty mit Swagger

    14.10.2017 Coverparty mit S...

  • 30.09.2017 Electric Birthday Party

    30.09.2017 Electric Birthda...

  • 30.09.2017 Electric Birthday Party

    30.09.2017 Electric Birthda...

Unser Haus

Historische Ansicht
Historische Ansicht

Im Jahre 1868 beschloss die Harmoniegesellschaft ein Vergnügungshaus zu errichten, in dem Tänze und Bälle sowie Tagungen durchgeführt werden können. Im Laufe der Jahre entstand ein Gebäudekomplex im Zentrum der Stadt Nordhausen, der für viele Generationen eine beliebte Adresse für Tanz- und Gesellschaftsabende wurde.

Dieses vor mehr als 100 Jahren errichtete Haus sollte auf Grund seines stark renovierungsbedürftigen Zustandes aus Kostengründen Anfang der 90’er Jahre für immer geschlossen werden. Daraufhin gründete sich 1993 der "Förderverein Klubhaus", der sich erfolgreich für die Erhaltung des Freizeitzentrum einsetzte und Vorarbeiten für eine umfangreiche Rekonstruktion leistete. Im Jahre 1994 übernahm der Kreisjugendring Nordhausen e.V. die Trägerschaft und konnte in den Jahren 1995 bis 1997 mit Unterstützung des Ministeriums für Soziales und Gesundheit sowie dem Landratsamt Nordhausen, welches Eigentümer des Hauses ist, die alte "Harmonie" in ein modernes Freizeitzentrum, dem heutigen Jugendclubhaus, verwandeln.

Momentan sind 5 Mitarbeiter im Haus beschäftigt, bei ca. 60.000 Besuchern im Jahr ist das auch nötig. Ihre Arbeit umfasst vorrangig die Bereitstellung von Angeboten für alle Altersgruppen, hauptsächlich für Kinder und Jugendliche in den Projekten "Offene-Tür-Arbeit" und "Vilefalt tut Gut". Neben Computer- und Internetzirkeln, themenspezifischen Projekttagen für Schulen, Workshops, Jugendberatungen und individueller Freizeitgestaltung bildet die Jugendkulturarbeit einen entscheidenden Arbeitsschwerpunkt der Mitarbeiter. Wöchentlich werden in den Abend- und Nachtstunden die Räume für Konzerte mit bekannten Bands oder auch Nachwuchskünstlern genutzt sowie Diskotheken durchgeführt. Kinderzirkusgruppen, Trommelworkshop, verschiedene Tanzgruppen haben ebenfalls im Jugendclubhaus eine Heimstätte für Proben und Auftritte gefunden.

Durch diese vielfältige Veranstaltungspalette kommen im Monat etwa 2000 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie 2500- 3000 über 18 Jahren zu den Events ins Klubhaus.

Wir sind seit dem 24. Januar 1998 Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultureller Zentren und Kulturinitiativen in Thüringen e.V.

Die wichtigsten Daten im Überblick:

Jahr Ereignis
1791 Gründung Harmoniegesellschaft
1868/69 Errichtung Gesellschaftshaus „Harmonie“
1869 Anbau Kegelbahn
1878 Anbau Saalkolonaden, Bühne mit Anbau, Damenzimmer, Terrasse
1918 Nördlicher Anbau, Gartenerweiterung
1937 Tagungslokal „Offiziersverein Nordhausen“ e.V.
1945 Casino Besatzungsmacht, Sequestierung von SMA Kommandantur NDH, Einrichtung als Kulturhaus und Konditorei
1946 Beginn Nutzung als Stadttheater bis 1948 (Miete 5100 RM/Jahr)
1947 als Eigentum an die Stadt Nordhausen übergeben, damaliger Bürgermeister Himmler will „Harmonie“ der Gesellschaft „DSF“ schenken
1948 Brennereibesitzer Rudolf Uhley bekommt Hypothek von 8000 RM zurückgezahlt, 40jähriges Pächterjubiläum Herman Eiling
1950 Übergabe an Gesellschaft „DSF“ im März, Nutzung für Stadtbücherei/Kreisbildstelle/Gastwirtschaft, Übergabe an FDJ im Juni
1951 Haus der Jugend (Verwaltung Stadt, Leitung FDJ), Übergabe Silberbestecke und Silbergeschirr an HO-Ratskeller
1960 Jugendclubhaus – Übernahme durch Kreisverwaltung
1965 Doppelfunktion Jugendclubhaus / Kreiskulturhaus
1969 Gründung Jugendclub
1976 Entwicklung zum kulturellen und künstlerischen Zentrum des Kreises neben dem Stadttheater, Dominanz Kreiskulturhaus
1979 10jähriges Jubiläum Jugendclub am Kreiskulturhaus
1985 juristische Selbstständigkeit unter Trägerschaft der Kreisverwaltung Abt. Kultur mit Arbeitsschwerpunkt Jugendarbeit
1988 Ausbau Klubkeller in Eigenleistung
1989 20jähriges Jubiläum Jugendclub am Kreiskulturhaus
1991 Übernahme des Hauses durch Jugendamt des Kreises, Fertigstellung Ausbau Klubkeller
1993 Gründung Förderverein Klubhaus aufgrund existenzieller Probleme
1994 Übernahme des Hauses in Trägerschaft des Kreisjugendring Nordhausen e.V.
1995 Beginn Rekonstruktion Jugendclubhaus bei laufenden Betrieb, Neueröffnung des Klubkellers Anfang September
1996 Neueröffnung des Erdgeschosses
1998 Fertigstellung der Rekonstruktion im März
1999 Fertigstellung des Außengeländes im April
2008 Neugestaltung des Jugendtreffs P14